Bericht: Osternacht 2017

In der Dunkelheit des Ostermorgens trafen sich die Gottesdienstbesucher gegen 4.30 Uhr beim Osterfeuer vor der St. Johanniskirche und stimmten sich mit Taizé Liedern auf die Gottesdienstfeier ein. Um 5.00 Uhr begann der Gottesdienst mit den Lesungen, dem Entzünden der Osterkerze und den festlichen Einzug und der Weitergabe des Osterlichts an alle Gottesdienstbesucher. Während langsam das Morgenlicht auch die Dunkelheit in der Kirche vertrieb, feierten die Teilnehmer das Taufgedächtnis und später das Heilige Abendmahl. Mit dem Ruf: „Der Herr ist tauferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden“ stimmte die Gottesdienstgemeinde in den österlichen Jubel ein. Die Freude über die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus von den Toten und damit über das Lebens-Geschenkt Gottes für uns, setzte sich nach dem Gottesdienst fort beim gemeinsamen Osterfrühstück. Ein herzliches Dankeschön sage ich Frau Grimm für die gebackenen Osterlämmer, Familie Korn für die bunt gefärbten Ostereier, den Damen Hümmer, Lippert und Zabel für das Osterbrot, Brot, Brötchen, Butter etc. und das Vorbereiten und spätere Aufräumen des wundervoll gedeckten Frühstücksraum im Gemeindehaus. Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ sagt Ihnen allen

Ihr Gemeindepfarrer

Eckhard H. Mattke

 

Sehen Sie hier einige Impressionen:

ON2017 

ON2017

ON2017

ON2017

ON2017

ON2017

Dieser Artikel ist bis 31.07.2017 um 23:59:00 lesbar und aktiv.